FANDOM


Radzig Kobyla ist der Burgherr von Skalitz und loyal zu Wenzel IV., dem rechtmäßigen König von Böhmen. Als der Schmied Martin und sein Sohn Heinrich ihm sein neu geschmiedetes Schwert überbringen wollen, wird Skalitz von Sigismund und seinen Männern angegriffen. Radzig und einige Bewohner können sich in die Burg retten, doch das Dorf wird geplündert und niedergebrannt. Die Angreifer richten sich auf eine Belagerung ein, doch schlechtes Wetter macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Dadurch gelingt es Radzig mit seinen Leuten zu fliehen. Sie ziehen über Talmberg nach Rattay, wo die Flüchtlinge von Hanusch von Leipa aufgenommen werden.

Persönlichkeit Bearbeiten

Radzig Kobyla ist als loyaler, gerechter und gutmütiger Mann bekannt, der für seine Untertanen eintritt.